• Besprechungen,  bib4teens,  News

    Wir haben gewonnen!!

    Das Daumendrücken hat geholfen! Wir freuen uns über Platz 2 beim Deutschen Lesepreis 2021 in der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“! Und hier ist das Ganze noch mal vorgetragen: Wir freuen uns einfach wahnsinnig, dass unser noch so junges Projekt bereits solch eine Anerkennung findet und sind gespannt, was die Zukunft noch für uns bereithält. Da gibt es ja noch soviel Möglichkeiten.Jetzt werden wir unsere Platzierung aber erstmal feiern und überlegen, was wir mit dem Preisgeld anstellen. Vielleicht ein paar Podcast-Mikrofone…. Ich bin super stolz auf meine Jugendlichen, die sich mitten im Lockdown auf dieses Experiment eingelassen haben, obwohl wir anfangs noch keine Möglichkeit hatten, die lesewütige Menge auch…

  • bib4teens

    Abenteurer gesucht!

    Dir können Bücher gar nicht dick genug sein?Du nervst alle mit deinen Lesetipps?Du wolltest den Verlagen schon immer mal sagen, was du von ihren Büchern hältst? Perfekt!! Für unsere neue Jugendredaktion suchen wir lesebegeisterte Jugendliche ab 12 Jahren. Du darfst alle neuen Jugendbücher der Stadtbibliothek als Allererstes lesen, bewerten und auch mit aussuchen. Deine Meinung geht direkt an die Verlage und Autor*innen. Und sobald es die Umstände wieder zulassen, wollen wir uns auch regelmäßig treffen. Schreib uns einfach eine Email an bib4teens@stadt.wuppertal.de, melde Dich über den Kontakt oder hol dir eine Anmeldung in deiner Bibliothek ab. Wir melden uns dann bei dir! Du kannst dir die Infos auch hier nochmal…

    Kommentare deaktiviert für Abenteurer gesucht!
  • Besprechungen,  Liebe

    Theodor Fontane: Effi Briest

    In dieser Buchrezension geht es um den Roman,, Effi Briest‘‘ von Theodor Fontane. Das Buch handelt von der siebzehnjährigen Effi von Briest und spielt im neunzehnten Jahrhundert in Preußen.  Effi ist eine sehr fröhliche und lebenslustige Person, die auf dem Landgut ihrer Familie lebt. Ihre Eltern entscheiden, Effi mit dem deutlich älteren Gert von Innstetten zu verheiraten. Effi stimmt dem zu und sie heiratet. Nach der Hochzeit ziehen sie und der Baron nach Kessin an die Ostsee, wo sie in einem Haus wohnen, in welchem es angeblich spukt, sodass Effi schlecht schläft und sich unwohl fühlt. Ihr Mann nimmt sie allerdings nicht ernst und unternimmt nichts. Nach einiger Zeit beginnt…

  • Besprechungen,  Liebe,  Lustiges

    Wibke Brueggemann: Love is for Losers

    In dem Buch „Love is for Losers“ von Wibke Brueggemann geht es um die anfangs 15-jährige Phoebe. Ihre Mutter ist so ziemlich nie zuhause, weil sie oft Menschen in Kriegsgebieten hilft und deshalb wohnt Phoebe meistens bei ihrer Tante Kate, die ein bisschen verrückt, aber auch ziemlich lustig ist. Früher hat sie sich mit ihrer besten Freundin Polly getroffen, aber die hat nur noch Zeit für ihren Freund. Deshalb verbringt Phoebe die meiste Zeit in Kates Second-Hand-Laden und hilft dort aus, zumindest, wenn sie nicht gerade für ihre vielen Prüfungen lernen muss. Im Second-Hand-Laden trifft sie Emma und auch, wenn sie es nicht wahrhaben möchte, weil sie sowieso schon viel…

  • Besprechungen,  Leben eben

    Tania Witte: Marilu

    „Marilu“ wurde von Tania Witte verfasst und ist ein Buch, das sich kaum in eine Kategorie einordnen lässt. Die Hauptfigur Elli ist eine Freundin von der bipolaren Marilu und lernt sie in Sonnenblick, einer psychatrischen Klinik, kennen. Gemeinsam mit ihrem Bruder Lasse folgen sie einem Hilferuf, den Marilu ihnen per Post hat zukommen lassen. Es ist eine nervenaufreibende, dramatische Schnitzeljagd, bei der es um Leben und Tod geht. Die beiden werden mit ihren Ängsten und Marilus emotionalem Balanceakt konfrontiert. Sie sind hin und hergerissen zwischen Sorge und Wut gegenüber Marilu. Der Leidensdruck, der auf Angehörigen von psychisch Erkrankten, wie Bruder Lasse lastet wird spürbar und steigert das Bewusstsein dafür. Die…

  • Besprechungen,  Leben eben

    Jessica Jung: Shine

    In dieser Buchbesprechung geht es um das Buch ,Shine‘ von Jessica Jung. Rachel Kim, die Protagonistin dieser Geschichte schreibt aus der Ich-Perspektive in der Gegenwart. Sie hat Koreanisch-Amerikanische Eltern, und ist nach dem Tod ihrer Oma mit der Familie nach Seoul gezogen. Von da an arbeitet sie hart an ihrer K-Pop-Karriere. Sie erzählt ihren Weg vom Trainee zum Star und welche Hürden sie überwinden muss.  Dieses Buch fesselt einen von Anfang bis zum Ende, auch Kinder/ Jugendliche/Erwachsene, die sich nicht für K-Pop interessieren. Für Leute, die sowieso schon an K-Pop interessiert sind, ist dieses Buch ein absolutes Must-Have!  ,Shine‘ ist super geschrieben, man möchte es gar nicht aus der Hand…

  • Besprechungen,  Leben eben,  LGBTQ+

    Elisabeth Steinkellner: Papierklavier

    „Papierklavier“ verfasst von Elisabeth Steinkellner, illustriert von Anna Gusella ist ein besonderes Buch, welches aus der Perspektive eines 16-jährigen Mädchens verfasst und wie ein Tagebuch aufgemacht ist. Die Hauptfigur Maia erzählt aus ihrem Leben in der Schule und Zuhause. Sie ist stark und unsicher zugleich. Maia strebt genauso nach Glück, Anerkennung/Wertschätzung der anderen und vor allem von sich selbst aus, wie es vermutlich viele jungen Menschen tun. Themen des Zeitgeistes wie Gendern, LGTBQ+, sowie Tod und Verlust werden thematisiert und sind ein Abbild einer ideologischen Jugend, die man tag täglich beobachten kann. Die teilweise aufgeladenen Themen, wirken unaufdringlich, natürlich und selbstverständlich, was sehr angenehm ist. In dem Buch gibt es…

  • Besprechungen,  Fantasy

    Jennifer L. Armentrout: Blood & Ash

    Der Fantasy-Roman „Blood and Ash“ von Jennifer L. Armentrout wurde auf TikTok sehr gelobt und ich wurde neugierig. Also habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch in den Händen halten konnte. Zumal das Cover sehr schön und ansprechend ist und die dargestellten Elemente im Buch wiederzufinden sind. Die Protagonistin des Buches heißt Poppy. Sie ist die Auserwählte der Götter und somit die einzige, die zwischen dem Königreich Solis und einem dunklen Feind steht. Das sie die Auswählte ist, bereitet ihr jedoch kein schönes Leben. Im Gegenteil, sie ist eine Art „Gefangene im goldenen Käfig“. Niemand darf mit ihr sprechen, sie berühren oder sie ansehen, weshalb ihr Gesicht mit…

  • Besprechungen,  Leben eben

    Angie Thomas: The Hate U Give

    „Mutig sein bedeutet nicht, dass du keine Angst hast. Es bedeutet, dass du was tust, obwohl du Angst hast.“ Starr- Diesen Namen hat ihr Vater ihr gegeben, weil sie für ihn immer ein Licht in der Dunkelheit war. Starr ist sechzehn Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und ihren zwei Geschwistern in Garden Heights, einem verarmten Viertel in den USA, in dem es zwar Gangs, Banden und  manchmal auch Schießereien gibt, aber das trotzdem eins ist: Starrs Zuhause. Die vielen warmherzigen Menschen in der Gegend sind Beweis genug, dass die Vorurteile, die es über Starr und ihre Nachbarn gibt, größtenteils überhaupt nicht stimmen.  Doch in ihrer überwiegend  weißen Privatschule…

  • Allgemein,  bib4teens,  News

    OMG!!!

    Wir sind für den Deutschen Lesepreis 2021 nominiert!! Die Stiftung Lesen hat aus über 400 Bewerbungen 50 Projekte und Personen für den Deutschen Lesepreis 2021 nominiert und auf einer Shortlist veröffentlicht. Gewürdigt wird dabei herausragendes Engagement in der Leseförderung. In der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“ kann man dann tatsächlich unsere Jugendredaktion finden. Wir sind völlig überwältigt, dass unser noch so junges Projekt bereits solche Beachtung findet. Und die Konkurrenz ist groß!Jetzt heißt es also Daumen drücken. Die digitale Preisbekanntgabe findet am 03.November statt, dann erfahren wir mehr.Bis dahin hüpfen wir völlig aufgeregt zwischen den Regalen umher und spinnen an noch mehr Ideen herum. Mehr Informationen unter https://www.deutscher-lesepreis.de

  • Besprechungen,  Krimi & Thriller

    Ursula Poznanski: Layers

    Im Buch „Layers“ von Ursula Poznanski, geht es um den Jugendlichen Dorian, welcher bereits seit ca. 1 Jahr auf der Straße lebt. Er ist von zu Hause abgehauen, weil er es mit seinem Vater, der ihn täglich schlug nicht mehr ausgehalten hat. Seine Mutter ist tot. Es läuft ganz gut für ihn, doch eines Morgens, wacht er neben einem toten obdachlosen Jugendlichen auf. Er kennt ihn, doch Dorian kann sich nicht erklären, wie es passiert ist, dass der Jugendliche tot auf ihm liegt. Da wird er von einem Mann namens Nicolas Korte angesprochen, welcher ihm dabei helfen will, von der Straße zu kommen. Dorian entscheidet sich mit ihm zu gehen,…