• Besprechungen,  Krimi & Thriller

    Ursula Poznanski: Elanus

    Der 17 Jährige Jona geht auf eine Privat-Uni. Dies ist nicht ungewöhnlich, weil Jona sehr schlau für sein Alter ist. Dies zeigt er auch allen direkt in der ersten Vorlesung, als er die Lesung an sich reißt, den fünf Jahre älteren Schülern den Stoff erklärt und den Professor damit total verblüfft. Um auf diese Privat-Uni gehen zu können wohnt er bei einer Pflegefamilie. Die Familie heißt Helmreichs und besteht aus Martin Helmreichs, seiner Frau Silvia und deren 22jährigen Tochter Kerstin. Sie dürfen aber nichts von Jonas‘ großen Geheimnis wissen: Eine mit Mikrofon und Kamera ausgestattete Drohne mit der er seine Mittmenschen ausspioniert. Kein Geheimnis bleibt ihm verborgen. Doch er kommt…

  • Besprechungen,  Krimi & Thriller

    Arno Strobel: Abgründig

    In dem Jugendthriller „Abgründig“ von Arno Strobel geht es um den 16-Jährigen Tim, der einen Kletterurlaub in Grainau an der Zugspitze macht. Schon vor dem Tor des Klettercamps Grainau trifft er auf den 18-Jährigen Ralf, der mit seiner Klettererfahrung prahlt . Im Camp lernt er die anderen Mithüttenbewohner kennen. Sie heißen Janik, Sebastian, Fabian und Denis. Schon nach einem Tag im Camp wird der Gruppe langweilig und Ralf schlägt vor zusammen mit den Mädchen Lena, Julia und Jenny auf eigene Faust eine Wanderung ein Stück die Zugspitze rauf und dort in einer Schutzhütte eine Nacht zu bleiben. Der Vorschlag wird angenommen und die acht Teenager brechen auf, doch als sie…

  • Besprechungen,  Fantasy

    Suzanne Collins: Gregor und die graue Prophezeiung

    In dem Buch „GREGOR – und die Graue Prophezeiung“ von Suzanne Collins geht es um den elfjährigen Gregor, der zusammen mit seiner Mutter, seiner Großmutter und seinen beiden kleinen Schwestern Lizzie und Margeret, die von allen „Boots“ genannt wird, in einer kleinen Wohnung in New York lebt. Vor zwei Jahren verschwand der Vater der Familie spurlos, ohne eine Nachricht zu hinterlassen und ohne Grund. Deshalb hat Gregors Mutter in den Ferien viel zu viel zu tun, um sich um die zweijährige Boots zu kümmern. Also bleibt Gregor nichts anderes übrig, als Zuhause zu bleiben, während Lizzie und alle anderen Kinder ins Ferienlager fahren. Doch als er und seine Schwester eines…

  • Besprechungen,  Leben eben

    Steve Tasane: Junge ohne Namen

    Ich fange einfach mal am Anfang an, denn der Text des Romans “Junge ohne Namen” von Steve Tasane beginnt schon direkt auf dem Cover, weshalb er mich auch sofort angesprochen hat. Auch die Überschriften der Kapitel sind ganz besonders ausgewählt, aber wie, das erfährt man beim Lesen. I ist ein (schätzungsweise) zehnjähriger Junge, der auf der Flucht seine gesamte Familie, alle seine Papiere und damit auch seinen Namen verloren hat. So wie viele andere Kinder im Flüchtlingslager, die nur noch mit Buchstaben angeredet werden. Doch zusammen mit seiner Freundin L, ihrem Bruder E und mit dem Mädchen V versucht I dem schwierigen Alltag im Lager zu trotzen. Besonders schön an…

  • Besprechungen,  Krimi & Thriller

    Mel Wallis de Vries: Schnick, Schnack, tot

    Das Buch, dass ich vorstelle heißt „Schnick, Schnack, Tot“ von Mel Wallis de Vries. In dem Jugendthriller fährt eine Klasse auf eine Insel in den Niederlanden. Alles in allem scheint es eine normale Klassenfahrt mit Jugendlichen zu sein, bis eine Schülerin tot aufgefunden wird. Der Täter befindet sich unter ihnen, alle hätten ein Motiv, aber selbst die Polizei tappt im Dunkeln. Das Buch kann ich allen Jugendlichen empfehlen, die Spaß daran haben, beim Lesen selbst mitzuraten und dabei nicht sofort bei dem ersten Hinweis auf die richtige Person kommen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und an ein Weglegen des Buches war gar nicht mehr zu denken. Dadurch, dass…

  • Besprechungen,  Fantasy

    Tanya Stewner: Alea Aquarius

    Alea glaubt ihr Leben lang, dass kaltes Wasser tödlich für sie ist. Doch dann lernt sie eine Gruppe Kinder kennen, die auf einem Segelschiff umher reisen. Alea schließt sich waghalsig der Alpha Cru an. Eines Tages bei einem Sturm fiel Alea über Bord und dann veränderte sich ihr Leben schlagartig und das größte Abenteuer ihres Lebens begann.   Meine Meinung: Alea Aquarius ist ein hervorragend geschriebenes, spannendes und mitreißendes Fantasy- Abenteuer für junge Leser.Man hat direkt das Segelschiff und das weite Meer vor Augen. Tanya Stewner erzählt nicht nur eine aufregende Geschichte mit coolen Charakteren, sie schreibt auch über die Verschmutzung der Meere. Man erfährt, wie schlimm es ist die Meere…

  • Besprechungen,  Leben eben

    John Green: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

    „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ hat meinen Horizont erweitert. Für alle, die mal etwas Abwechslung zu den 08/15 Jugendbüchern brauchen, ist dieses die richtige Wahl. John Green schreibt nicht über die durchschnittlichen Probleme eines Teenagers und das ist erfrischend. Es geht um Aza, die versucht ihren Alltag bestmöglich zu meistern. Ihr Gegner ist in ihrem Kopf, denn sie leidet unter einer Zwangsstörung. Als Leserin bin ich versunken in ihrer Gedankenwelt. Zeitweise war das Buch so aufwühlend, dass ich eine Pause gemacht habe, um das Gelesene zu verarbeiten. Green hat es geschafft, dass die Protagonistin in meinem Kopf tatsächlich existiert hat und ich bilde mir ein, nun eine entfernte Ahnung zu…

  • Abenteuer,  Besprechungen

    Gary Paulsen: Allein in der Wildnis

    Gary Paulsen ist ein amerikanischer Schriftsteller, geboren am 17.Mai 1939 in Minneapolis. Er hat mehr als 250 Bücher geschrieben und lebt jetzt in New Mexico. Brian ist 13 Jahre alt und ist in einem kleinen Flugzeug unterwegs nach Kanada um seinen Vater zu besuchen. Als der Pilot einen Herzinfarkt bekommt schafft Brian es, das Flugzeug zu landen und landet irgendwo in den Wäldern Kanadas. Dort trifft er auf wilde Tiere und lernt, sich selbst Essen zu besorgen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es die ganze Zeit spannend war, weil man nicht wusste, ob Brian überleben würde. Nachdem ich es gelesen hatte, spürte ich eine starke Abenteuerlust. Ein…

  • Besprechungen,  Krimi & Thriller

    Alan Bradley: Mord im Gurkenbeet

    Ich habe mich für einen meiner Lieblings Krimis entschieden, nämlich für Flavia de Luce von Alan Bradley. Die Buchreihe besteht aus 10 Bänden, ich habe aber bisher nur den ersten Band, Mord im Gurkenbeet gelesen.  In dem Roman geht es um die 11 Jährige Flavia de Luce, die mit ihren Schwestern und ihrem Vater in einer kleinen Stadt in England lebt. An ihre Mutter kann sich Flavia nicht mehr erinnern und man merkt, dass ihr das teilweise schwer zu schaffen macht. Eines morgens, findet Flavia die Leiche eines unbekannten Mannes im Gurkenbeet ihrer Familie. Der Mann wurde vergiftet, was Flavia sehr interessiert, da sie die Chemie und ganz besonders Gifte…

  • Besprechungen,  bib4teens,  Fantasy

    Suzanne Collins: Die Tribute von Panem 1

    Ich habe mir die Buchreihe „Die Tribute von Panem“, im Englischen „The Hungergames“, von Suzanne Collins ausgesucht. Alle drei Teile sind sehr spannend und man kann das Buch kaum weglegen. Es geht um die anfangs sechzehnjährige Katniss Everdeen, die sich anstelle ihrer kleinen Schwester Prim als Tribut für die Hungerspiele meldet. Dafür ist das Kapitol verantwortlich, welches jedes Jahr ein Mädchen und einen Jungen aus jedem der Ihnen unterstellten Distrikte auslost, um sich mit den anderen Tributen bis auf den Tod zu bekämpfen. Natürlich wollte Katniss nicht in die Spiele, aber ihre Schwester konnte sie nicht im Stich lassen. Im Laufe der Trilogie findet sie viel über das Kapitol und…